top of page

Mitgliederversammlung 2024

Der Tennisverein Lußheim lud wie jedes Jahr wieder zur Mitgliederversammlung ein. Im Hotel Blautannen in Altlußheim traffen sich viele Mitglieder, um sich über die Entwicklung des Vereins zu informieren.  Der erste Vorsitzende Rolf Herrmann eröffnete die Sitzung und führt wie jedes Jahr sicher durch die von der Satzung vorgegebene Agenda. Bevor der offizielle Teil der Sitzung stattfand, wurde Alexandra Brillinger für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Es wurde sich auch bei Winfried und Kuni Vetter, sowie bei Heinz Neumann, die 10 Jahre die Organisation des Standes „Förderkreis Tennisjugend“ auf dem Neulußheimer Weihnachtsmarkt übernommen hatten bedankt. Anschließend wurde Sportwart Klaus Eisinger verabschiedet, der sich nach 14 Jahren in der Vorstandschaft nicht wieder zur Wahl stellte. Als Sportwart des Tennisvereins Lußheim hat Klaus Eisinger eine sehr erfolgreiche Bilanz vorzuweisen und hinterläßt seinem Nachfolger Thomas Haehnel große Fussspuren. Mit dem Jahresbericht des ersten Vorsitzenden, dem Rechnungsbericht der Kassenwartin, den Berichten des Sport- und Jungendwarts sowie der Erläuterung der wirtschaftlichen Lage, der Kassenprüfung und der Entlastung des Vorstandes ging die Mitgliederversammlung weiter. Um es kurz zu umreißen, der Verein steht sportlich- und wirtschaftlich auf einem soliden Fundament und die Arbeit des Vorstandes war in 2023 stets effizient und harmonisch. In sportlicher Hinsicht hat die Abteilung Boule inzwischen einen Vorteil gegenüber Tennis, da es ganzjährig im Freien gespielt werden kann, was auch von vielen Hobbyspielern fleißig genutzt wird. Die Tennisabteilung wurde auch 2023 wieder von  Trainern der Tennisschule Amon betreut, die auch mehrere Trainingscamps, ein Pfingstcamp in Kroatien und ein Sommercamp betreuten. Mit 95 Teilnehmer/innen bei den Lussheim OPEN sind die Kapazitätsgrenzen des Tennisvereins Lußheim fast erreicht. Die hohe Teilnehmerzahl zeigt aber auch den Stellenwert des beliebten Turniers. Auch die gemeldeten Mannschaften spielten alle sehr engagiert und konnten bis auf die Damen 40 alle ihre Klasse halten. Die Spielgemeinschaft der Herren 50 mit dem TV Reilingen und dem TTC Waldhaus stieg ungeschlagen in die 1. Bezirksliga auf. Der scheidende Sportwart Klaus Eisinger bedankte sich noch einmal für tolle 14 Jahre bei allen Vereinsmitgliedern, die ihn in seiner Arbeit unterstützten. Anschließend berichtete Timo Anweiler, der Jugendwart des Tennisvereins Lussheim, von der sehr positiven Entwicklung im Jugendbereich, die nicht zuletzt auch auf das Engagement von Jutta Hartmann und Dennis Wohlgemuth zurückzuführen sind. So spielten im Sommer und Winter fast 100 Kinder in unserem Verein Tennis und dank der Spielgemeinschaft mit dem Tennisclub Ziegelhausen konnten im Sommer 8 und im Winter 6 Jugend-Mannschaften gemeldet werden. In der Winterspielzeit feierte die U9 den 1. Platz in ihrer Gruppe. 2023 in Ziegelhausen und im Jahr 2024 auf der Anlage des Tennisverein Lußheim wird die große gemeinsame Jugendclubmeisterschaft stattfinden. Neben den sportlichen Erfolgen war es wichtig die Zertifizierung zum „Jugendfreundlichen Verein“ zu erhalten, eine Jugendordnung auszuarbeiten, die von der Mitgliederversammlung bestätigt wurde und einen Jugendvorstand zu wählen. Ein weiterer wichtiger Schritt um der Jugend in das Vereinsleben zu integrieren. Am 14.04.24 wird dann auch auf der Anlage wieder die Jugend in den Mittelpunkt gerückt, wenn anlässlich der Platzeröffnung der neu geschaffene Spielplatz mit Spielturm eingeweiht wird. Die Jugendabteilung hat auch hier einen hervorragenden Job geleistet und durch viele Arbeitsstunden und Spenden, dieses wichtige Projekt für die jüngsten Mitglieder realisiert. Auch der geplante Besuch des Porsche Cup in Stuttgart und eine Blausee Übernachtung dürfen nicht unerwähnt bleiben. Nach diesen Berichten wurden die Vorstandswahlen durchgeführt und in der abschließenden Aussprache mit den Mitgliedern, wurden noch Themen wie die Clubhausbewirtung, das digitale Buchungssystem, Gastspielgebühren diskutiert. Die Vorstandschaft wird sich zu den Themen Gedanken machen und Lösungsvorschläge erarbeiten. Gegen 22 Uhr beendete Rolf Herrmann die Sitzung und wünschte allen Anwesenden eine erfolgreiche Tennissaison 2024. aba 



16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page